Presseartikel - TSC-Nidda

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presseartikel

Unsichtbare Seiten > Presseartikel in Klarschrift

30.09.2006  /  Tanzevent 2006 in Mittelhessen

RWC-Jugendpokal

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Rot-Weiß-Club Gießen e. V. bereits zum dritten Mal in Folge, Turniere für Standard- und Lateintänzer im Kinder- und Jugendbereich. Während die Standardturniere mangels Startmeldungen ausfielen, erfreuten sich die Lateinturniere größerer Beteiligung und konnten fast ausnahmslos durchgeführt werden.

Das Konzept des Giessener Tanzclubs, Turniere Samstag wie auch Sonntag gleichermaßen anzubieten, ging zur Zufriedenheit aller auf. So lohnte sich der Weg auswärtiger Paare, wie z.B. aus Thüringen, Bayern und Nordrhein-Westfalen, welche in Gießen übernachteten und gleich mehrere Startmöglichkeiten nutzten.

Vom TSC Schwarz- Gelb Nidda reisten ebenfalls zwei Lateinpaare an. Auch diese Paare starteten an beiden Tagen und sammelten Platzierungen und Punkte für ihren weiteren Aufstieg.

Maximilian Stein und Jennifer Haus tanzten in ihrer Startklasse Junioren II B Latein und belegten am Samstag den dritten und am Sonntag den fünften Platz von insgesamt acht Paaren. Beide Turniere gewann das vereinseigene Paar Taliesin Niedecken und Isabell Bittendorf aus Gießen.

Stein/ Haus nutzten ihre Möglichkeit des Doppelstartes in der älteren Gruppe, der Jugend B-Lateinstarter. In einem Feld von 6 Paaren überzeugten Maximilian und Jennifer die Wertungsrichter am Samstag und konnten den verdienten Sieg mit nach Hause nehmen. Den fünften Platz belegten beide beim selben Turnier am Sonntag. Wertvolle Platzierungen und Punkte nahmen beide zufrieden mit, so dass der Aufstieg in die Jugend A Lateinklasse in nahe Zukunft rückt.

Thomas Rohatzsch und Jacqueline Prause, welche bereits die Qualifizierung zur Jugend A Lateinklasse besitzen, nutzten ebenfalls alle Möglichkeiten ihren Leistungsstand abzufragen. So tanzten beide nochmals in ihrer eigentlichen Startklasse Junioren II B Latein mit, obwohl sie keine Platzierungen und Punkte mehr erhalten konnten. Am Samstag belegten beide den zweiten Platz mit nur einem Punkt weniger hinter Niedecken/Bittendorf vom Gastgeberverein. Den dritten Platz konnten die TSC Tänzer am Sonntag für sich ertanzen.

Interessant wurde für Rohatzsch/Prause allerdings der Start beim Jugend A Lateinturnier. Jeweils 4 Paare gingen an beiden Tagen an den Start. Am Samstag durften beide aufs Treppchen mit einem zweiten Platz, jetzt sogar vor ihren Rivalen Niedecken/ Bittendorf, welche dritte wurden. Gewonnen haben dieses Turnier Alexander Schneider und Marie Schneider vom TTC Rot-Weiß-Silber Bochum.

Mit einem dritten Platz gingen Thomas und Jacqueline am Sonntag nach Hause. Alle Ergebnisse können auf der Vereinshomepage des Rot-Weiß-Club Gießen e. V. abgerufen werden http://www.rwc-giessen.de .

Trotz fast derselben Paare, welche an beiden Tagen an den Start gingen, gab es von den verschiedenen Wertungsrichtern sehr unterschiedliche Bewertungen. Wieder einmal wurde den Tänzern klar, dass die Leistungen im Tanzsport nicht genau "abrechenbar" sind, sondern immer einer subjektiven Meinung der Wertungsrichter unterliegen.

Der TSC Schwarz Gelb Nidda ist stolz auf die Leistungen seiner Paare und gratuliert den Paaren für die ertanzten Platzierungen und Punkte.




Bild: Jennifer Haus und Maximilian Stein sowie Jacqueline Prause und Thomas Rohatzsch.

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü