Presseartikel - TSC-Nidda

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presseartikel

Unsichtbare Seiten > Presseartikel in Klarschrift


04.03.2006  /  Zwei Niddaer Paare bei der Deutschen Meisterschaft in Höfingen (Stuttgart) am Start

Für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in der Junioren ll Lateinklasse qualifizierten sich 2 Niddaer Lateinpaare. Thomas Rohatzsch und Jacqueline Prause sowie Maximilian Stein und Jennifer Haus reisten mit Eltern, Geschwistern und Fanclub nach Leonberg-Höfingen, Nähe Stuttgart, um sich dort mit den Besten ganz Deutschlands zu messen.

Während Stein/Haus das erste Mal bei einer Deutschen Meisterschaft antraten durften, tanzten Rohatzsch/Prause bereits zum dritten Mal bei einer Deutschen Meisterschaft mit. Von insgesamt 87 gemeldeten Paaren gingen nur 67 Paare an den Start. Schlechte Witterungsverhältnisse in ganz Deutschland ließen die Anreise vieler Paare nicht zu und auch eine Startverzögerung von fast 2 Stunden, konnte die Anzahl der Paare nicht wesentlich erhöhen.

Nach einer Vor, zwei Zwischenrunden einem Semifinale zogen schließlich 6 Paare in die Finalrunde ein. Deutscher Meister und bereits Gewinner des Deutschlandspokals der Junioren l aus den Jahren 2004/2005 wurden Nathan Blaer und Junona Fisman aus Berlin. Sie gewannen alle fünf Finaltänze mit mindestens fünf Bestbewertungen.

Ebenso deutlich ging es auf den weiteren Medaillenrängen zu. Die Lokalmatadoren aus Höfingen, Pavel Zvychayny und Jacqueline Cavusoglu, gewannen Silber. Diese zwei Paare vertreten den Deutschen Tanzverein auf der Weltmeisterschaft, die am 21. Oktober im belgischen Lüttich ausgetragen wird. Dritte wurden Artjom Potapow und Darja Holavko aus Hannover. Rohatzsch/Prause belegten Platz 36/37, Stein/Kunz kamen auf den 45 bis 48 Platz.

Ergebnisse und Teilnehmer können im Internet unter www.htv.de nachgelesen werden.

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü