Presseartikel - TSC-Nidda

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presseartikel

Unsichtbare Seiten > Presseartikel in Klarschrift


05.12.2004  /  Große Tanzbegeisterung beim diesjährigen Nikolaustanzturnier

Traditionell zum Niddaer Weihnachtsmarktwochenende veranstaltete der TSC Schwarz Gelb Nidda sein beliebtes Nikolausturnier. Viele Schaulustige nutzten auch dieses  Jahr die gemütliche Atmosphäre im Niddaer Bürgerhaus bei Kaffee und selbst gebackenen „Vereinskuchen“.

Pausenauftritte der mini-dancing-kids, der Hip-Hop-Gruppe des TSC, sowie der liebevolle, jedes Jahr wiederkommende Nikolaus, Dieter Kollmann, sorgten für richtige Sonntagsstimmung.

Mit 31 startenden Paaren war das Feld reichlicher besetzt als im vergangenen Jahr, ein Zeichen,  das das Tanzen bei den Kindern wieder im Aufschwung begriffen ist und die Nachwuchsarbeit Früchte trägt.

Kai Langlitz / Ina Dreißigacker (TSC Schwarz-Gelb Nidda) hatten die schwere Aufgabe angetreten, zusammen mit 4 anderen Junioren I D,das erste Turnier dieses Tages zu tanzen und die Tänze Cha Cha, Rumba und Jive zu zeigen. Mit einen 2. Platz ihrer Gruppe wurde die Anstrengung von Kai und Ina belohnt. Sieger wurden Guido Gencarelli / Valentina Gabriele vom TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg. Bei den Junioren II D war kein heimisches Paar am Start, hier gewannen Oliver Elst / Alina Strom vom ATC Oranien Diez-Limburg Bad Camberg vor Wadim Ostapenko / Andrea Da Costa vom FLDA Luxemburg, das am weitesten angereiste Paar des Nachmittags.

Einen Tanz mehr, die Samba hatten die Paare des Junioren I C Turniers den 5 vom Deutschen Tanzsportverband gestellten Wertungsrichtern zu zeigen. Für den TSC traten die erst seit wenigen Wochen zusammen tanzenden Sebastian Berk / Lisa Marie Kammer an und konnten auf Anhieb in die Endrunde einziehen. Mit dem 6. Platz erzielten sie einen ersten Achtungserfolg auf heimischen Parkett. Sieger wurden Marcel Wagner / Jana Richter vom ATC Oranien Diez-Limburg Bad Camberg.

Das folgende JUN II C Turnier war mit der Jugend C kombiniert. Dominic Bergmann / Nicole Bergmann vom TSC Schwarz-Gelb Nidda ließen schon in der Vorrunde ahnen, das es aufs „Treppchen“ gehen könnte. In der Endrunde zeigte die Mehrheit der Wertungsrichter den 2. Platz und diese Einstufung blieb auch die übrigen 3 Tänze bestehen. Sieger wurden Nikolai Lenz / Vivien Rudolph vom TC Blau-Orange Weilburg. Letztes Turnier des Tages waren die Kinder D Latein. Maximilian Alt / Chantal Uhl vertraten die heimischen Farben und zeigten sicher ihr Programm. Leider fehlte 1 Kreuzchen zum Einzug in die Endrunde, sodass sie einen undankbaren 7. Platz erhielten. Daniel Alberg / Alisha Pitz vom Schwarz-Rot Club Wetzlar gewannen das Turnier. Enttäuscht waren auch die B- Klasse Paare des TSC. Nicht ein einziges Paar von außerhalb hatte sich gemeldet, sodass die Veranstalter alle 3 geplanten B-Turniere absagen mussten.



Bild:  Junioren_IC



Bild:  Junioren_ID    

     

Bild:  Junioren_IIC


 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü