Presseartikel - TSC-Nidda

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presseartikel

Unsichtbare Seiten > Presseartikel in Klarschrift


30.11.2004  /  Sieger-Pokal  für Kai Langlitz/Ina Dreißigacker in Gießen

Am vergangenen Sonntag lud der Rot-Weiß-Club Gießen zu einem Herbsttanzturnier für Kinder- und Junioren Lateinpaare in den Gruppen D und C ein. Anreiz für die Tänzer waren neben den Punkten und Platzierungen auch die RWC-Pokale für die jeweiligen Gewinner der einzelnen Turniere. Der Tanzsportclub Schwarz-Gelb Nidda schickte zwei Paare aufs Parkett.

Kai Langlitz und Ina Dreißigacker, welche in der Startklasse Junioren I D-Latein tanzen, nutzten die Gelegenheit und freuten sich über dieses Turnier, sozusagen fast vor der Haustür, in Gießen. In einem Starterfeld von insgesamt vier Paaren gewannen die zwei Niddaer TSC-Junioren ihr Turnier ganz souverän  vor Gencer/Lengemann vom Rot-Weiss-Klub Kassel, sowie den Geschwister Bendel vom TC Blau-Orange Weilburg . Kai und Ina nahmen als Siegerpaar gleich im nächsten Turnier Junioren I C-Latein teil. Beide bewährten sich in diesem 11 paarigen Starterfeld recht gut, was einen Aufstieg in naher Zukunft in Junioren I C erhoffen lässt.

Auch Maximilian Stein und Saskia Kunz vom TSC Schwarz-Gelb Nidda tanzten in Junioren I C-Latein mit und erkämpften einen  guten 4. Platz. Nur noch eine Platzierung trennt dieses Paar vor dem Aufstieg in die B-Lateingruppe und somit der höchsten Gruppe ihres Alters. Gewinner des Turniers waren Niedecken/Bittendorf vom gastgebenden  Rot-Weiß-Club Gießen.




Bild:  Kai Langlitz und Ina Dreißigacker



 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü