Presseartikel - TSC-Nidda

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presseartikel

Unsichtbare Seiten > Presseartikel in Klarschrift


12.09.2004  /  Sommerpause auch bei den Paaren des TSC Schwarz-Gelb Nidda zu Ende

Am vergangenen Wochenende fanden in Kassel die Kasseler Tanztage statt. Veranstalter dieses Turniers war der Hessische Tanzsportverband, der zu Gast beim Rot-Weiß-Klub in Kassel  war.

Auch Niddaer Tanzpaare nutzten diese Gelegenheit des Vergleichens mit der gesamtdeutschen Konkurrenz und reisten nach Kassel. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr waren die Startlisten erstaunlich gut gefüllt und die Turniere versprachen spannend zu werden.

Maximilian Stein und Saskia Kunz sind auf dem besten Weg in die höchste Klasse ihres Alters zu steigen. Für dieses Paar standen die Chancen in Junioren I-C-Latein sehr gut die noch  fehlende Platzierung zu ertanzen und vielleicht auch noch die restlichen Punkte zu sammeln. Nach einer Vorrunde konnten beide in der Endrunde mit einem 2. Platz überzeugen, die fehlende Platzierung verbuchen und somit trennen dieses Paar nur noch 2 Punkte bis zum Aufstieg. Stanislav Matusov/Ksenia Makhortova vom TSC Grün-Rot aus Magdeburg gewannen dieses Turnier.

Angesichts dieser tollen Leistung des Niddaer Paares dürfte der Aufstieg beim nächsten Turnier in die Junioren I-B-Lateinklasse perfekt sein.

Auch das Niddaer Junioren I B-Latein Paar Thomas Rohatzsch und Jacqueline Prause  traten gegen die starke Konkurrenz in Kassel an. 6 Paare waren gemeldet, davon gingen 5 Paare an den Start. Beide hatten das Ziel ihre sechste und somit letzte Platzierung auf den Weg in die Startmöglichkeit bei der Jugend A-Lateingruppe zu erzielen. Beide tanzten eine hoch anspruchsvolle Vorrunde und bekamen in der Endrunde ihre Platzierung, den 3. Platz. Beide freuten sich um so mehr, da sie sogar einige zweier Bewertungen der Wertungsrichter für sich verbuchen konnten. Gewonnen haben dieses Turnier Arthur Brühler/Isabell Lehmann vom TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg.

Dominic und Nicole Bergmann starteten in der Junioren II C-Lateingruppe. Leider verfehlten sie nur knapp den Einzug in die Endrunde.




Bild:  
Thomas Rohatzsch und Jacqueline Prause
Maximilian Stein und Saskia Kunz
Dominic und Nicole Bergmann



 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü