Presseartikel - TSC-Nidda

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presseartikel

Unsichtbare Seiten > Presseartikel in Klarschrift


20.06.2004  /  Niddaer TSC Paare erfolgreich im Saarland

Gleich zwei Platzierungen für Rohatzsch/Prause und eine für Stein/Kunz

Der Saarländische Landesverband für Tanzsport organisierte am vergangenen Wochenende im Sportzentrum Homberg-Erbach zum ersten Mal, Saarländische Jugendtanztage. Bereits im Mai warb der Veranstalter bei dem Tanzturnier “Hessen tanzt“ für das Kommen von vielen Paaren aus ganz Deutschland. Synchron auf zwei Flächen gab es für alle Kinder-, Junioren- und Jugendpaare aller Startklassen im Latein- und Standardtanz die Möglichkeit, Platzierungen und Punkte zu ertanzen.

Vier Paare des TSC Schwarz-Gelb Nidda nutzten diese Gelegenheit und wollten ihr Können  unter Beweis stellen.

Maximilian Stein und Saskia Kunz, welche die letzten Turniere sehr erfolgreich bestritten hatten, wollten gleich an beiden Tagen die Chance nutzen, um den Weg in die B-Klasse zu verkürzen. Während ihnen am Samstag der Einzug in die Endrunde misslang, konnten sie am Sonntag mit der Motivation der heimischen Niddaer Paare in ihrer Startklasse Junioren I C Latein die Endrunde erreichen. Die Begeisterung der Tanzfreunde sowie der Mitreisenden ließen Maximilian und Saskia nicht los und sie belohnten die Zuschauer mit dem 1.Platz. Somit konnten sie jetzt schon die 3.Platzierung mit nach Hause nehmen und 6 Punkte sammeln.

Dominik Bergmann sowie seine Schwester Nicole schaffte  den Einzug in die Endrunde ihrer Startklasse Junioren II C Latein leider nicht. Auch Klaus Rohatzsch und Jennifer Haus mussten ohne Punkte nach Hause fahren.

Thomas Rohatzsch und Jaqueline Prause wollten ihre ersten Platzierungen in ihrer Klasse Junioren I B Latein erkämpfen. Bei letzteren Turnieren konnten zwar Punkte gesammelt werden, für Platzierungen reichte es bisher aber nicht, denn dafür mussten Treppchenplätze ertanzt werden. Da diese Gruppe die höchste Gruppe ihres Alters ist, wollten die zwei TSC Tänzer auch die Möglichkeit des Doppelstartes in Junioren II B Latein wahrnehmen.

Durch den Rückenwind der Schlachtenbummler und das viele Training der letzten Wochen mit den Geschwister Spamer, konnten die beiden Junioren nach einer Vorrunde die Endrunde erreichen und den zweiten Platz ertanzen. Hoch motiviert, es in der älteren Startklasse genau so hervorragend zu meistern, gelang es auch dort nach erfolgreicher Vorrunde in der Endrunde wieder den zweiten Platz zu belegen. Beide Turniere gewannen Roman Guertsman und Maren-Sophie Rost vom TG Grün-Gold Saarbrücken.

Gleich zwei Platzierungen und 7 Punkte waren der Lohn für Rohatzsch/Prause an diesem Tanzsonntag.

Am 4. Juli werden wir hoffentlich all diese Paare auf heimischen Parkett im Bürgerhaus Nidda begrüßen können.




Bild:  Thomas Rohatzsch und Jaqueline Prause


 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü