Gruppenseite Discofox - TSC-Nidda

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gruppenseite Discofox

Unsichtbare Seiten


Discofox Hobbytanzgruppe des TSC Schwarz Gelb Nidda e.V.

Discofoxgruppe 2014

Herzlich willkommen bei der Discofox Hobbytanzgruppe des TSC Nidda e. V.

„Tanzen macht Spaß!“, es kribbelt euch in den Füßen, müsst aber mit großem Bedauern feststellen, dass euch die örtlichen Gegebenheiten fehlen, um eure Freude beim Tanzen Ausdruck zu verleihen! Das könnt ihr ab sofort ändern und zwar im Bürgerhaus in Nidda.

Zunächst einmal vermitteln wir euch einen kleinen Einblick in die Geschichte des Discofox, danach stellen wir euch die einzelnen Tanzpaare der Discofox Hobbytanzgruppe vor. Dann seid ihr am Zug! Ganz egal, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, in unserer familiären Tanz-Gemeinschaft  sind alle herzlich willkommen! Einfach reinschauen,  mitmachen und wohlfühlen!


Aber jetzt, wie schon gesagt, zunächst ein paar kleine Infos bzgl. der Historie des Discofox:

Entstanden ist der Tanz 1973/74, als frei improvisierende Beat-Tänzer zum Paartanzen und damit zur Tanzhaltung übergingen. Entstanden ist er aus dem Foxtrott. 1979 wurde er in das Welttanzprogramm aufgenommen. Ende der 1980er Jahre wurden erste Turniere in der Schweiz ausgetragen und 1992 fand die erste Weltmeisterschaft in Basel statt. Der Discofox hat keine eigene technische Elemente entwickelt sondern er kombiniert mit den abgeleiteten Schrittmustern des Foxtrotts und der damit verbundenen klassischen Tanzhaltung die Elemente aus anderen Tänzen, wie Improvisationsfreiheit des Swing, Drehtechnik der lateinamerikanischen Tänze, Wickelfiguren des Salsa sowie akrobatische Figuren des Rock `n Roll und Boogie Woogie.

Das unglaublich Schöne beim Discofox ist, dass man diesen Tanz überall und jederzeit zu allen Gelegenheiten auf Musiktitel tanzen kann, die im 4/4 oder 2/4 Takt gespielt werden. Selbst auf kleinstem Raum kann man Drehungen und Wickelfiguren tanzen. Die Vielfalt an Figuren ist riesengroß und die Kreativität lässt einen großen Spielraum zu, dies alles mit einer gelungenen Darbietung zum Besten zu geben. Daher ist der Discofox auch wahnsinnig populär und attraktiv.


Nun die Präsentation der Hobbytanzgruppe Discofox und anschließend noch die Hinweise, wann und wo das Training stattfindet!

Für die jetzt folgenden, beim Fotoshooting entstandenen Bilder  nochmals ein herzliches Dankeschön an alle teilnehmenden Tanzpaare.   Alle waren mit Begeisterung dabei und haben sich dafür mächtig „ins Zeug“ gelegt!

Uschi und  Frank – unser Tanztrainerpaar – immer mit einem geschulten Blick  auf die Ausführung der Figuren, damit die tänzerische Qualität nicht zu kurz kommt.

Christine und Frank haben Tanzen ohne Stress  gesucht  und  gefunden. Das heißt aber nicht, dass beim Training kein Ehrgeiz vorhanden wäre, neue Figuren werden geübt bis das „Licht" ausgeht!

Michi und Günther  hat der Discofox zusammengebracht  und der Discofox findet am Montagabend in Nidda seine Fortsetzung.  Beide sind beeindruckt vom Zusammenhalt und der Harmonie innerhalb der Gruppe.

Inge und Frank tanzen sich „step by step" den Alltagsstress  von der Seele.  Diese Therapie ist garantiert rezeptfrei und kostet auch keine Gebühr.


Caro und Joachim sind schon Inventar der Hobbytanzgruppe Discofox;  gute Laune, Teamgeist und harmonisches Miteinander steht bei den Zweien ganz oben an.

Silke und Joachim - auch „Steini" genannt  –   bearbeiten die Tanzfläche so intensiv, wie andere ihren Garten bearbeiten. Eher geht dem DJ die Musik aus, bevor  „Steini „ und Silke die Puste wegbleibt !

Sabine und Siggi sind zwei stille Discofox-Genießer, die an Liebenswürdigkeit kaum zu überbieten sind und für alle anfallenden Aktivitäten immer gerne hilfsbereit „Gewehr bei Fuß" stehen.

Brigitte und Jürgen zeigen einmal mehr, dass man nur so alt ist, wie man sich fühlt! Immer mit Begeisterung dabei und  lernbereit für neue Tanzelemente und das alles gepaart mit Höflichkeit und sehr viel Herzlichkeit.

Ines und Oli sind im positiven Sinn „süchtig" auf den Montagabend. Zum einen das Tanzen, zum anderen das freundschaftliche,  fast schon familiäre Miteinander haben Ines und Oli vollends in den Bann gezogen.

Yvonne und Armin nutzen am Montagabend den Spaß und die Freude beim Tanzen sowie die lockere Umgangsart innerhalb der Gruppe zu einem gelungenen Auftakt in die Woche.

 

Nicole  und Eike zeigen beim Training viel Herzblut und Ehrgeiz. Getreu dem Sprichwort „Gut Ding braucht Weile" tasten die zwei sich langsam an die Fortgeschrittenen heran.

 



Haben wir euer Interesse geweckt ?

Dann schaut    m o n t a g s   a b   1 9 : 4 5   U h r   ganz zwanglos mal ins Bürgerhaus Nidda/Großer Saal (manchmal Kleiner Saal) rein und tanzt einfach mit. Mit großem Erstaunen werdet ihr feststellen, wie schnell man vom Tanzvirus und der angenehmen Atmosphäre innerhalb der Gruppe infiziert wird!

Hin und wieder sorgen kleine Überraschungs-Bonbons in Form von Kaffee und Kuchen, ein Gläschen Sekt oder sonstige kleine kulinarische Snacks für Abwechslung und eine gute Stimmung bei den Discofoxern.


 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü